Feuchte Frösche

 
 

An einem Spätherbsttag im Jahr 2008 kam das erste Mal die Frage auf, warum man nicht einen Spielfilm mit den Schauspielabsolventen drehe. Zwei Jahre lang arbeitet man mit diesen

Schülern, bildet sie aus und tut nach bestem Gewissen alles dafür, dass sie die besten Menschen und Schauspieler werden, die sie sein können. Warum also nicht selbst ein professionelles Projekt mit diesen Zöglingen auf die Beine stellen? Eine Grundaustattung an Equipment ist auch vorhanden. Was fehlt? Eine Geschichte. Eine Geschichte, die erzählt werden

kann, soll, muss.


Das Experiment begann. Die Autoren begleiteten die Schauspieler, lernten sie kennen.

Denn, wenn man schon einen Film für spezielle Schauspieler schreibt, dann sollte er ihnen auch perfekt gerecht werden. Die Figuren entstanden nach und nach und daraus dann langsam die Situation: die Zusammenkunft alter Freunde bei einer Hochzeit in der Bretagne.

Nachdem die Grundkonflikte und -konstellationen klar waren, war die erste Fassung des Drehbuchs innerhalb von drei Wochen geschrieben.

Das es noch lange nicht die letzte Fassung war, ist klar. Aber es war auch klar, dass eine liebenswerte, erzählenswerte Geschichte im Entstehen war. Also machten sich andere Helfer

an Werk und begannen zu organisieren, netzwerken und sehr viel anzuklopfen. Mit Erfolg.

Die Geschichte, sowie das Herzblut der Schauspieler und sämtlicher anderer Beteiligter,

überzeugte.

Im Februar 2010 begannen die Dreharbeiten zuerst in München, dann in der Bretagne.

Im Gepäck: ein den 13 Schauspielern auf den Leib geschriebenes Ensemble-Drama-Drehbuch,

ein 6 Mann Filmteam, zahlreiche Unterstützung in Form von Licht-, Bühnen-, Ton- und Maskenmaterial, und eine Menge unbeugsamen Idealismus. Wäre eine dieser Komponenten

weniger gewesen als sie war, wäre die Umsetzung gescheitert.

Mit der Kombination aus dem jugendlichen Enthusiasmus der Beteiligten und der Unterstützung so vieler Filmschaffender, die diesen Wagemut einfach guthießen, ist Feuchte Frösche

entstanden. Experiment geglückt.

 

feuchte frösche